Dr. med. S. Juran Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Wallstraße 66 79761 Waldshut- Tiengen tel +49 7751 2182 fax +49 7751 2192 fax +49 7751 3064861
Dr. med. S. JuranFacharzt für Orthopädie und UnfallchirurgieWallstraße 6679761 Waldshut- Tiengentel  +49 7751 2182fax +49 7751 2192fax +49 7751 3064861

Leistungsspektrum

Röntgen

Wir führen Röntgenaufnahmen des gesamten Bewegungsapparates durch  und arbeiten mit digitaler Bildverarbeitung. Dies bedeutet minimale Wartezeiten und eine geringere Strahlenbelastung im Vergleich zur herkömmlichen Erzeugung von entwickelten Bildern. 

Bei Bedarf können die angefertigten Bilder ausgedruckt oder auf CD mitgegeben werden.

Osteoporose

DEXA- Messung

(Knochendichtemessung)

Wir arbeiten mit dem Gerät Dexxum T von Medical Ecconet

Die Osteodensitometrie (Knochendichtemessung) mittels der Dual-X-Ray-Absorptiometrie (DEXA) dient der Frühdiagnose und der Verlaufskontrolle bei Osteoporose (Knochenschwund).
Dieses Messverfahren gilt als Goldstandard. Die Messung erfolgt im Bereich der LWS (Lendenwirbelkörper 1- 4) und des proximalen Femurs (hüftgelenksnaher Oberschenkelknochen). Wir werden Ihnen die gemessenen Werte detalliert erläutern und falls nötig die leitliniengerechte Therapie erklären und zukommen lassen. 

 

Akupunktur

Akupunktur kann bei vielen Krankheitsbildern eingesetzt werden. Die Kosten werden derzeit bei chronischen Arthroseschmerzen der Knie, sowie länger bestehenden Kreuzschmerzen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. 

Die Spannweite der Behandlungsmöglichkeiten reicht jedoch weiter von Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion hin zu chronischen Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit, psychischen Störungen und vielen anderen Beschwerden.

Chiropraktik & 

Manuelle Therapie

Bei diesen Therapieformen handelt es sich um spezielle Lockerungs- und Grifftechniken, die bei Schmerzzuständen und Funktionseinschränkungen angewendet werden können. 

 

Stoßwelle

Die Stoßwellentherapie hat sich  bei veschiedenen Störungen und Schmerzzuständen im   Bereich des Bewegungsapparates  etabliert. Sie ist aus der professionellen Sportmedizin nicht mehr wegzudenken. Wir arbeiten mit einem Stoßwellengerät der Firma "Storz Medical"

 

Die Behandlungsmöglichkeiten bestehen u.a.  bei folgenden Diagnosen

 

- Tennisellenbogen

- Tendinosis calcarea ("Kalkschulter")

- Fersenschmerz/ Fersensporn

- Achillodynie

- Patellaspitzensyndrom

- Myofasziale Schmerzsyndrome

Injektionen &

Neuraltherapie

Die Injektionstherapie ist eine seit Jahrzenten bewährte Methode bei verschiedenen muskuloskelettalen Beschwerden. Welche Art von Injektion (Betäubungsmittel, homöopathische Präparate, Hyaluronsäure, Schmerzmittel) im bestimmten Fall vorgenommen wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure-Injektionen werden eingesetzt, wenn Sie an Arthrose leiden. Das Ziel ist die Annährung bzw. Wiederherstellung der natürlichen Gelenkfunktion und der Erhalt des noch vorhandenen Knorpels. Hyaluronsäure kann Schmerzen reduzieren, hat antientzündliche Eigenschaften, verbessert die Gleitfähigkeit, unterstützt knorpelerhaltende Prozesse und ist extrem wasserbindend

CO2-Therapie

(Quellgastherapie)

Die CO2 Therapie ist ein natürliches Heilverfahren, u.a. zur Behandlung von

 

- Kopf- und Nackenschmerzen

- Hartnäckige Verspannungen

- Migräne, Schwindel

- Rückenschmerzen mit Muskelverspannung und Gelenkblockierungen

- Bewegungsstörungen im Nacken-Schulter-Arm-Bereich

- Cellulite

 

Hierbei wird Kohlendioxid (CO2) mit einer feinen Nadel an mehreren Stellen unter die Haut  eingespritzt, pro Schuss etwa 50cm3.

Diese Therapieform kann mehrfach  im Abstand von wenigen Tagen durchgeführt werden. Diese Therapieform ist seit Jahrzehnten sehr populär in den osteuropäischen Kurkliniken. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Orthopädische Praxis